Solarzellenlösungen für die Caravaningbranche

Solarzellenlösungen für die Caravaningbranche

Egal, ob auf dem Hausdach, für die Gartenbeleuchtung oder auf Satelliten im Weltall – Solarzellen kommen mittlerweile überall zum Einsatz und erzeugen nachhaltig Energie. Besonders, wenn Strom mobil und autark erzeugt werden soll, wie etwa beim Camping, bieten Solarzellen die optimale Lösung.

Hartmann Caravaning und Green Energy

Die grenzenlose Liebe zur Freiheit und die Natur hautnah erleben – genau das macht Camping aus. Der Wunsch danach ist auch bei Familie Hartmann einer der Gründe, warum sie schon immer viel mit ihrem Wohnmobil in ganz Europa unterwegs ist.

Für diese angestrebte Unabhängigkeit haben wir die perfekte Lösung parat: unsere Solarzellenpakete von Green Energy . Anders als herkömmliche Solarzellen mit Zellen aus kristallinem Silizium, sind die von Green Energy entwickelten CIGS-Solarzellen biegsam und äußerst widerstandsfähig: Mehr dazu hier.

Verbraucher im Fahrzeug können auch bei Wolken ohne externe Stromzufuhr betrieben und es muss kein Stellplatz mit Strom mehr angefahren werden. Unabhängig vom Aspekt der Nachhaltigkeit spart das zusätzlich auch bares Geld. Campingurlaube gewinnen unaufhörlich an Attraktivität und die Branche verzeichnete in den letzten zwei Jahren zweistellige Zuwachsraten. Die Lieferzeit für Campingfahrzeuge liegt bei ca. 1 Jahr oder auch noch darüber.

Als leidenschaftliche Wohnmobilreisende wissen alle Mitglieder der Firmenfamilie Hartmann genau, wovon sie sprechen. Vor ca. 3 Jahren schufen die Eltern Ruth und Hanspeter die Grundlage. Nun bauen die Geschwister Anita und Andreas die Kooperationsmarke „Hartmann Caravaning Service & Pflege“ weiter auf – eine spannende Aufgabe, die alle mit viel Leidenschaft verfolgen. Lernt die Hartmanns und ihr Unternehmen kennen, denn wir nehmen euch mit auf eine Reise ins idyllische Moseltal!

Vorteile von Solarzellen für Wohnmobile und Wohnwagen:

  • Man ist autark und weder auf Landstrom noch auf den laufenden Motor angewiesen
  • Aufenthalte abseits von Camping- und Stellplätzen sind möglich
  • Man spart Geld: Ist die Solaranlage auf dem Dach einmal installiert, liefert diese kostenlosen Strom über Jahrzehnte hinweg
  • Bei der Stromerzeugung entstehen weder Lärm noch Gerüche oder Vibrationen, wie beispielweise bei Generatoren
  • Nachhaltige Stromgewinnung

Stromverbrauch beim Camping

Moderne Reisemobile sind mit elektrischen Verbrauchern, wie Kühlschrank, Heizung und Klimaanlage, ausgestattet, die das Campen komfortabler machen. Aber auch Smartphone, Notebook und Kaffeemaschine kommen meist mit ins Gepäck. All das verbraucht selbstverständlich Strom.

Wer autark Campen und nicht vom Landstrom abhängig sein möchte, sollte daher seinen Stromverbrauch kennen – dies ist auch für den Kauf einer passenden Solaranlage und Batterie gut zu wissen. Der durchschnittliche Stromverbrauch setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen, wie die Ausstattung, die eingebauten Verbraucher sowie die individuelle Nutzung. Zudem sollte man auch beachten, dass man im Winter meist mehr Strom verbraucht als im Sommer.

Möchtet ihr euren Tagesverbrauch berechnen, müsst ihr eine Summe aus allen benutzten Verbrauchern und der jeweiligen Nutzungsdauer bilden. Dafür könnt ihr am besten eine Tabelle mit dem jeweiligen Verbrauchswert und der Nutzungsdauer erstellen. Mit folgender Formel lässt sich der Verbrauch berechnen:

Stromverbrauch (Amperestunden) = Strom (Ampere) * Zeit (Stunden)

Eine genaue Anleitung und Beispielrechnungen findet ihr hier. Auch gibt es online Kalkulatoren, die ihr nutzen könnt.

Mehr zum Thema Solarsysteme in unserer Broschüre:

Lösungen von Green Energy